Platon - Frühschriften I
Charmides - Gorgias - Kratylos

Im "Charmides" wird versucht zu klären, was die Besonnenheit ausmacht und worin ihr Sinn und Zweck besteht. Die Untersuchung führt zu keinem positiven Ergebnis; als aussichtsreicher Ansatz erscheint immerhin ein Definitionsvorschlag, dem zufolge Besonnenheit ein Wissen über eigenes und fremdes Wissen und Nichtwissen ist, also Selbstkenntnis erfordert. Im "Gorgias" geht es vor allem um die Rhetorik. Ihre Funktionen, ihre Werte, die Macht der Redner in Bezug auf Strafen usw. Der "Kratylos" bildet den Ausgangspunkt der europäischen Sprachphilosophie und Sprachwissenschaft. Beruht die Bedeutung von Wörtern auf bloßer Konvention oder gibt es eine "natürliche Richtigkeit"?

N116007
Kursleitende: Anton Schmitt, M.A., Philosoph, Univ.-Beauftragter und wiss. Mentor

9 Abende, 24.10.2017, - 02.01.2018,
Dienstag, 18:30 - 21:30 Uhr
9 Termin(e)
Abendakademie, U 1, 16 - 19, 68161 Mannheim-Innenstadt, Seminarraum 410
93,00 €
anmelden
Belegung:

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen zum Kurs (Keine Anmeldung)

Dr. Gerlinde Kammer
Gesellschaft und Politik, Kultur, vhs on tour,
Schulen, Grundbildung, Barriere-frei lernen
Abteilungsleiterin
0621 1076-106
g.kammer@abendakademie-mannheim.de

Weitere Veranstaltungen von Anton Schmitt

Mannheim-Innenstadt
M116005 03.07.17
Mo
Mannheim-Innenstadt
N116000 04.09.17
Mo
Mannheim-Innenstadt
M116012 05.09.17
Di
Mannheim-Innenstadt
N116001 02.10.17
Mo
Mannheim-Innenstadt
N116002 06.11.17
Mo
Mannheim-Innenstadt
N116003 04.12.17
Mo
Mannheim-Innenstadt
N115001 15.12.17
Fr
Mannheim-Innenstadt
N116004 08.01.18
Mo
Mannheim-Innenstadt
N116005 05.02.18
Mo
 
  1. Wir im Netz