Programm
Kursdetails

Wales eine 9-tägige Kulturrundreise zwischen Bergen und Meer (28.6. - 6.7.2019)

Neuer Kurs Highlight

Kursnummer T188001
Beginn Fr., 28.06.2019, 08:00 - 22:00 Uhr
Dauerdetails EZ-Zuschlag: 320 €
Kursgebühr 2070,00 €
Dauer 9 Termine
Status Plätze frei
Kursleitung Daniela Mancic
Kursort Treffpunkt: Flughafen Frankfurt/Main
Dokumente:

Ihre Ansprechperson (keine Kursanmeldung)

Dr. Gerlinde Kammer
Telefon 0621/1076-106
g.kammer@abendakademie-mannheim.de

Wales - Das Kleinod im Westen Großbritanniens. Ein Land mit eigener Sprache und eigener Nationalhymne, geprägt von seiner keltischen Geschichte und Kultur, ein Land, in dem Gegenwart und Vergangenheit stark miteinander verwoben sind. Lassen Sie sich entführen in die traumhaften walisischen Landschaften und erfahren Sie mehr über die walisische Geschichte und Kultur. Es erwarten Sie 3 Nationalparks mit faszinierenden, abwechslungsreichen Landschaften mit langgezogenen Sandstränden, hohen Bergen, einsamen Tälern und Seen und sanften Hügeln; Mittelalterliche Burgen und Stadtmauern, ein typischer britischer Landschaftsgarten, eine Fahrt mit einer typischen walisischen Schmalspurbahn, Küstenorte, die Südwalisische Bergbauregion und das Schieferabbaugebiet in Nordwales, nicht zu vergessen die pulsierende Metropole Cardiff und das internationale Musikfestival in Llangollen.

Wales-Reise

Reiseverlauf
1. Tag: Anreise über Birmingham – Croeso y Gymru
Auf unserem Weg zur walisischen Hauptstadt Cardiff besuchen wir das an der Grenze zu England gelegene Bücherstädtchen Hay-on-Wye. Dies geht zurück auf den Buchhändler und Antiquar Richard Booth, der hier 1961 sein Antiquariat eröffnete und die Idee hatte für ein „Bücherdorf“. Seit 1988 findet hier jährlich eines der größten Literaturfestivals Großbritanniens statt.
Unser Weg führt uns weiter durch den Breacon Beacon Nationalpark, dem zweitgrößten Nationalpark in Wales, mit seinen abgeflachten Tafelbergen und eingeschnittenen Tälern und der ehemalige Bergbauregion Südwales‘ zu unserem Hotel im Raum Cardiff.
Übernachtung im Raum Cardiff, A

2. Tag: Cardiff
Nach einer gemeinsamen Stadtrundfahrt bleibt Ihnen Zeit für eigene Erkundungen. Besuchen Sie Cardiff Castle mit seiner normannischen Motte aus dem 11. Jh., entdecken Sie die vielen viktorianischen Einkaufspassagen mit ihren kleinen Geschäften und Cafés und die Welt des Rugby mit einer Führung durch das Principality Stadium oder wie wäre es mit einem Spaziergang am Fluss Taff mit anschließender Bootsfahrt in der Cardiff Bay?
Übernachtung im Raum Cardiff, F/ A

3. Tag: Caerphilly und Pembrokshire Nationalpark
Unser erster Stopp führt uns heute nach Caerphilly. Die beeindruckende Burgruine ist nicht nur die größte Burganlage in Wales sondern nach Windsor Castle die zweitgrößte in Großbritannien.
Den Nachmittag verbringen wir im malerischen Küstenort Tenby. Schlendern Sie durch die engen mittelalterlichen Gassen und entlang der Stadtmauer. Der langgezogene Sandstrand lädt zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Wie wäre es mit einem erfrischenden Bad in der keltischen See?
Übernachtung im Raum Pembrokshire, F/A

4. Tag: St. David‘s
Heute besuchen wir St. David‘s, die kleinste City in Großbritannien, mit ihrer herrlichen Kathedrale, und den Ruinen des mittelalterlichen Bischofspalastes. Der walisische Nationalheilige St. David hat hier im 6. Jh. eine kleine Kirche errichtet und sein Schrein ist in der heutigen Kathedrale zu besichtigen. Unser Weg zum Hotel führt uns durch die Preseli Berge. Von hier stammen die Bluestones, die im Steinkreis von Stonehenge verwendet worden sind.
Übernachtung im Raum Pembrokshire, F/A

5. Tag: Vom Pembrokshire Nationalpark zum Snowdonia Nationalpark – Fahrt mit der Rheidol Schmalspurbahn
Auf unserer Fahrt nach Nordwales eröffnen sich uns immer wieder Ausblicke auf die walisische Westküste, die Bergkette der Cambrian Mountain und auf die imposanten Berge des Snowdonia Nationalparks. Die Fahrt mit der Rheidol Schmalspurbahn von Devil’s Bridge in die Universitätsstadt Aberystwyth, Drehort und Schauplatz der walisischen Krimis mit Inspektor Mathias, dauert ca. 1 Stunde. Devil’s Bridge liegt im Herzen der Cambrian Mountains. Bevor die Fahrt beginnt, haben Sie Gelegenheit einen Spaziergang zu den mystischen Wasserfällen zu machen - man sagt, dies sei der letzte Ort, an dem der Teufel in Wales gewesen ist.
Nach einem kurzen Aufenthalt in Aberystwyth geht es weiter durch den Snowdonia Nationalpark zu unserem heutigen Hotel im Raum Caernarfon/ Llanberis.
Übernachtung im Raum Caernarfon/ Llanberis, F/A

6. Tag: Caernarfon und Llanberis
Wir starten den heutigen Tag mit der Besichtigung des römischen Kastells Segontium bei Caernarfon, bevor wir uns durch die eindrucksvolle und sehr gut erhaltene Festung Caernarfon, UNESCO-Weltkulturerbe, ins Mittelalter entführen lassen. Erbaut von Edward I Ende des 13. Jh. um die besiegten Waliser in Schach zu halten, prägt die Festung auch heute noch das lebhafte Marktstädtchen Caernarfon. Seit Anfang des 14. Jh. wird hier den englischen Thronfolgern der Titel „Prince of Wales“ verliehen. Zuletzt erhielt Prinz Charles diesen Titel 1969 in einer feierlichen Zeremonie. Schlendern Sie im Anschluss durch die engen Gassen und lauschen sie den Einheimischen, die hier noch zu 73% Walisisch sprechen. Am Nachmittag besuchen wir das Nationale Schiefermuseum in Llanberis. Hier am Fuße des Mount Snowdon wurde noch bis Ende des 20. Jh. Schiefer abgebaut. Das Museum zeigt eindrucksvoll die lange Geschichte und Tradition des Schieferabbaus in Wales.
Optional besteht die Möglichkeit mit der Schmalspurbahn auf den Mount Snowdon zu fahren, der mit 1085m nicht nur der höchste Berg von Wales, sondern auch von England ist (wetterabhängig und nach Verfügbarkeit).
Übernachtung im Raum Caernarfon/ Llanberis, F/A

7. Tag: Bodnant Garden und Conwy
Heute besichtigen wir zunächst Bodnant Garden. Er gehört zu den schönsten Gärten Großbritanniens und ist mit seinen Seerosenbecken, Rhododendrenbüschen, Azaleen, Hortensien und Bäumen aus aller Welt zu jeder Jahreszeit ein botanisches Erlebnis. Die Stadt Conwy, ein Juwel an der Nordküste von Wales. Die Burg und die Stadtmauern stammen aus dem 13. Jh., als Conwy Verteidigungsanlage, Verwaltungszentrum und ein Symbol für die Macht des englischen König Edward I. war.
Die ca. 2 km lange Stadtmauer mit ihren Toren und Türmen kann fast komplett begangen werden. Sie gehört zu den besterhaltenen Stadtmauern der Welt und bietet viele interessante Blicke auf die Stadt und die mächtige Burganlage. Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind das elisabethanische Stadthaus Plas Mawr, eines der schönsten in ganz Großbritannien, sowie das kleinste Haus Großbritanniens.
Übernachtung im Raum Prestatyn/ Llangollen, F/A

8. Tag:
Heute machen wir einen Abstecher nach Llangollen. In diesem pittoresken Städtchen am River Dee findet einmal im Jahr das „international Eisteddfod“ statt: ein internationales Musikfestival, durch das Llangollen für eine Woche im Jahr zur Musikhauptstadt von Wales wird. Sie haben Gelegenheit die verschiedenen Tanzgruppen, Chöre, Solisten bei Ihren Wettbewerben zu beobachten und das internationale Flair dieses einmaligen Musikfestivals zu genießen. Der Eintrittspreis ist inklusive.
Ein weiteres Highlight ist das Plas Newydd („neues Haus“), das ehemalige Zuhause zweier Irischer Damen, die sich Ende des 18. Jahrhunderts dort angesiedelt haben. Besonderheit dieses „Neuen Hauses“ sind die reichen Holzschnitzereien, die das Gebäude sowohl innen als auch außen zieren und zu Lebzeiten der beiden Ladies viele illustre Besucher anlockten.
Auf dem Rückweg zum Hotel halten wir an einem sehenswerten Bauwerk: dem schiffbaren Pontcysyllte Aquädukt. Es ist das höchste und längste Aquädukt in Großbritannien und wurde 2009 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.
Übernachtung im Raum Prestatyn/ Llangollen, F/A

9. Tag: Abreise
Heute heißt es Abschied nehmen von Wales. Nach dem Frühstück geht es zurück zum Flughafen Birmingham.

Das Anmeldeformular und weitere Informationen zur Reise schicken wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.
Schriftliche Anmeldung erforderlich

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:
- Flug von Frankfurt nach Birmingham und zurück mit der Lufthansa oder einer anderen renommierten IATAFluggesellschaft in der Economy Class
- 8 Nächte im Doppelzimmer mit Bad und WC, Gute Mittelklassehotels/ Gasthöfen (Inn)
- Halbpension mit walisischem oder kontinentalem Frühstück und abends 3-Gang-Wahl-Menü oder Büffet
- Alle Eintrittsgelder laut Programm
- Fahrt mit der Rheidol Schmalspurbahn
- Besuch Nationales Schiefermuseums
- Deutschsprachige, ortskundige Reiseleitung
Änderungen des Reiseverlaufs möglich.

Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen.
Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen. Travels4U erstellt Ihnen gerne ein Angebot.

Veranstalter im Sinne des deutschen Reiserechts:
Daniela Mancic, Travels4U, Marstallstr. 49d, 68723 Schwetzingen, Tel.: 01520-88 78 972, info@travels4u.de, wwww.travels4u.de
Anmeldeschluss: 30.04.2019





Datum
Fr. 28.06.2019
Uhrzeit
08:00 - 22:00 Uhr
Ort
Datum
Sa. 29.06.2019
Uhrzeit
08:00 - 22:00 Uhr
Ort
Datum
So. 30.06.2019
Uhrzeit
08:00 - 22:00 Uhr
Ort
Datum
Mo. 01.07.2019
Uhrzeit
08:00 - 22:00 Uhr
Ort
Datum
Di. 02.07.2019
Uhrzeit
08:00 - 22:00 Uhr
Ort
Datum
Mi. 03.07.2019
Uhrzeit
08:00 - 22:00 Uhr
Ort
Datum
Do. 04.07.2019
Uhrzeit
08:00 - 22:00 Uhr
Ort
Datum
Fr. 05.07.2019
Uhrzeit
08:00 - 22:00 Uhr
Ort
Datum
Sa. 06.07.2019
Uhrzeit
08:00 - 22:00 Uhr
Ort


Mannheimer Abendakademie und Volkshochschule GmbH

U1, 16-19 | 68161 Mannheim
Tel: 0621 1076-0
Fax: 0621 1076-172
E-Mail: info@abendakademie-mannheim.de
Lage & Routenplaner
Wegbeschreibung zur Abendakademie

Öffnungs- und Beratungszeiten

Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache
Persönliche Sprachberatung

Mo, Di, Do, 9.30 - 12.30 Uhr
Mo, Di, Do, 14 - 16 Uhr

Fachbereiche und Verwaltung
Mo - Fr, 10 - 12 Uhr
Mo - Do, 14 - 16 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung

Anmeldung/Info-Punkt
Mo - Do, 8.30 - 18 Uhr
Fr, 8.30 - 13 Uhr

Barkasse
Mo - Do, 9 - 16 Uhr
Fr, 9 - 13 Uhr

Außerhalb unserer Beratungszeiten ist unser Haus nur während des regulären Kursbetriebs geöffnet.