Programm
Kursdetails

Neonazis und Antisemitismus: Wie groß ist die Gefahr von rechts? Alexandra Föderl-Schmid und Annette Ramelsberger In Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung im Rahmen von vhs.wissen.live

Neuer Kurs Onlineseminar

Kursnummer X104030
Beginn Di., 27.04.2021, 19:30 - 21:00 Uhr
Dauerdetails Damit Sie den Link zum Vortrag rechtzeitig erhalten, melden Sie sich bitte bis 12 Uhr am Tag der Veranstaltung an.
Kursgebühr frei
Dauer 1 Termin
Status Anmeldung möglich
Kursleitung Alexandra Föderl-Schmid
Annette Ramelsberger
Kursort
Online
,

Ihre Ansprechperson (keine Kursanmeldung)

Silke Kowalski
Telefon 0621/1076-109
s.kowalski@abendakademie-mannheim.de

Beleidigungen von und Attacken auf jüdische Mitbürger, rechtsextreme Netzwerke bei der Polizei, und eine Partei im Bundestag, die in großen Teilen nicht mehr demokratisch, sondern längst selbst rechtsextrem ist. Die Gefahr von Rechtsaußen für Freiheit, Vielfalt und Rechtsstaat ist von großen Teilen der Gesellschaft bis hin zu führenden Politikern lange nicht ernst genug genommen, sondern verharmlost worden. Alexandra Förderl-Schmid und Annette Ramelsberger sprechen darüber, was Deutschland, seine Justiz und vor allem seine Sicherheitsbehörden tun müssen, um rechte Extremisten konsequent zu verfolgen, auch in den eigenen Reihen.


Alexandra Föderl-Schmid ist seit Juli 2020 stellvertretende Chefredakteurin der Süddeutschen Zeitung. Annette Ramelsberger ist Ressortleiterin und Gerichtsreporterin der SZ. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. über ihre Beiträge zum NSU-Prozess.


Anmeldung erforderlich: online unter www.abendakademie-mannheim.de oder telefonisch unter 0621 1076-150.




Datum
Di. 27.04.2021
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Online


Mannheimer Abendakademie und Volkshochschule GmbH

U1, 16-19 | 68161 Mannheim
Tel: 0621 1076-0
Fax: 0621 1076-172
E-Mail: info@abendakademie-mannheim.de
Lage & Routenplaner
Wegbeschreibung zur Abendakademie

Öffnungs- und Beratungszeiten
Bis zum 28.3.2021 nur telefonisch

Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache
Persönliche Sprachberatung

Bis zum 28.3.2021 keine persönliche Beratung möglich

Anmeldung und Information
Mo - Fr 10 - 14 Uhr, telefonisch unter:
Tel. 0621 1076-150 und 0621 1076-0

Unser Haus ist derzeit für Publikumsverkehr nicht geöffnet.