Suchfunktion (Kurse)
Kursdetails

Ein Ort der Willkür und Entrechtung - Das Konzentrations- und Bewahrungslager Kislau 1933-1939 Exkursion In Zusammenarbeit mit Lernort Zivilcourage & Widerstand e.V.



Kursnummer X102011
Beginn Di., 15.06.2021, 18:00 - 19:30 Uhr
Dauerdetails Treffpunkt: Parkplatz der JVA Außenstelle Kislau
Kursgebühr frei
Dauer 1 Termin
Status Kurs abgeschlossen
Kursleitung Luisa Lehnen
Kursort JVA Außenstelle, Kislauer Weg 5, 76669 Bad Schönborn

Ihre Ansprechperson (keine Kursanmeldung)

Silke Kowalski
Telefon 0621/1076-109
s.kowalski@abendakademie-mannheim.de

Im Frühjahr 1933 errichteten die neuen nationalsozialistischen Machthaber im ehemaligen Bischofsschloss Kislau bei Mingolsheim (heute Bad Schönborn) ein Konzentrationslager, das bis 1939 bestand. Wer waren die Männer, die dort als "Schutzhäftlinge" inhaftiert waren? Warum wurden sie ins KZ verschleppt? Und was hat das alles mit uns heute zu tun? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt Luisa Lehnen M.A. aus dem wissenschaftlichen Team des Lernort Zivilcourage & Widerstand e. V. im Rahmen einer Exkursion an den historischen Ort.


Die Führung kann ergänzend oder alternativ zum gleichnamigen Vortrag mit der Kurs-Nr. X102010 besucht werden.

Der Vortrag findet am 8.6. statt. Hier der Link zum Vortrag.


Bitte melden Sie sich vorher an, da die Plätze begrenzt sind. Eigene Anreise ist vorgesehen. Die rund einstündige Führung findet ausschließlich auf den öffentlichen Wegen außerhalb der heute als Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Bruchsal genutzten Schlossanlage statt. Bitte richten Sie sich darauf ein, dass vor Ort keine öffentlichen Toiletten und keine Sitzmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Wetterfeste Kleidung wird empfohlen.

Kurs abgeschlossen



Datum
Di. 15.06.2021
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort


Mannheimer Abendakademie und Volkshochschule GmbH

U1, 16-19 | 68161 Mannheim
Tel: 0621 1076-0
Fax: 0621 1076-172
E-Mail: info@abendakademie-mannheim.de
Lage & Routenplaner
Wegbeschreibung zur Abendakademie

Öffnungs- und Beratungszeiten
Bis auf Weiteres nur telefonisch

Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache
Persönliche Sprachberatung

Bis auf Weiteres keine persönliche Beratung möglich

Anmeldung und Information
Mo - Fr 10 - 14 Uhr, telefonisch unter:
Tel. 0621 1076-150 und 0621 1076-0

Unser Haus ist derzeit für Publikumsverkehr nicht geöffnet.